Drehmomentschlüssel Test

Drehmomentschlüssel
Beim richtigen Anziehen der Schraube darf der Drehmomentschlüssel einfach nicht fehlen. / © domilo122 – pixelio.de

Drehmomentschlüssel finden heutzutage bei den vielfältigsten Reparaturen seinen Einsatz. Vielleicht hast du auch schon mal einen in der Hand gehabt und damit gearbeitet. Oftmals wird der Drehmomentschlüssel für das Auto oder das Fahrrad benötigt. Die Verwendung unterscheidet sich dabei. Während der Drehmomentschlüssel für das Auto vorwiegend beim Reifenwechsel und beim Arbeiten am Motor Verwendung findet, wird der Drehmomentschlüssel für das Fahrrad bei hochwertigen Teilen aus Karbon und anderen Schraubereien am Fahrrad benötigt.

Das Ziel ist immer das Gleiche. Die Verschraubung soll einerseits fest und sicher sein. Anderseits auch wieder so fest, dass nichts beschädigt wird. Der Drehmomentschlüssel ist gar nicht so teuer wie die meisten denken. Du kannst hochwertige Werkzeuge im Set schön günstig oder im Angebot kaufen. Wichtig ist nur, dass du dir vorher einen Drehmomentschlüssel Test zu Gemüte führst und Vergleiche ziehst. Dafür eignen sich Preis-/Leistungssieger & Co. Ein ausführlicher Drehmomentschlüssel Test ist jedem zu empfehlen.

Drehmomentschlüssel Arten

Einen Drehmomentschlüssel gibt es in verschiedenen Arten. Dabei wird im Allgemeinen in zwei Klassen unterschieden:

  • mechanischer Drehmomentschlüssel
  • elektronischer Drehmomentschlüssel

Der mechanische Drehmomentschlüssel unterscheidet sich durch eine analoge Anzeige und dem eingebauten Knick-Mechanismus. Beim elektronischen Exemplar erfolgt die Messung über einen Dehnungsmessstreifen, wird umgerechnet und auf dem Display ausgegeben.

Für den Privatgebrauch genügt in der Regel ein mechanischer Drehmomentschlüssel. Dieser ist auch preislich gegenüber dem elektrischen Drehmomentschlüssel für deutlich weniger zu haben.

Drehmomentschlüssel Auto

Autobesitzer kennen den Drehmomentschlüssel vom saisonalen Reifenwechsel. Egal ob Sommer- oder Winterreifen aufgezogen werden müssen, ein Drehmomentschlüssel darf nicht fehlen.

Dabei werden zunächst die neuen Reifen aufgezogen und die Schrauben leicht angezogen. Danach findet der Drehmomentschlüssel seine Verwendung. Je nach Fahrzeughersteller und -art, unterscheidet sich das Drehmoment, mit dem die Radschrauben festgezogen werden müssen. Das benötigte Drehmoment findest du in der Betriebsanleitung deines Fahrzeugs oder in diversen Auflistungen im Internet. Auf dieses Drehmoment stellst du den Drehmomentschlüssel ein und ziehst die Radschrauben fest. Die Verschraubung sitzt damit so fest, dass sich dein Reifen nicht lösen kann. Nach 50 gefahrenen Kilometern solltest du den Festsitz der Schrauben nochmal überprüfen und bei Bedarf nachziehen.

Der Preisbereich für einen Drehmomentschlüssel für das Auto ist riesig. Solltest du nur einen für den Reifenwechsel benötigen, reicht dir ein einfaches günstiges Set.  Hast du mehr oder größeres vor, sollte es schon ein besseres Produkt sein. Hier zahlt es sich meistens aus einen guten Drehmomentschlüssel zu wählen. Die Investition macht sich in den nächsten Jahren bezahlbar und du musst nicht alle paar Jahre wieder einen neuen kaufen. Hier ist der Hersteller Proxxon als Beispiel zu nennen, der für ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis bekannt ist.

Fällt deine Wahl auf einen hochwertigen Drehmomentschlüssel, denke an die passenden Nusseinsätze für deine Radschrauben. Bei hochwertigen Artikeln müssen diese oftmals gesondert mitbestellt werden. Beim Kauf eines Drehmomentschlüssels für das Auto solltest du schauen, dass dieser im Bereich von 30 bis 210 Newtonmetern liegt.

Drehmomentschlüssel Fahrrad

Ein Drehmomentschlüssel für das Fahrrad ist nicht das selbe wie der für das Auto. Der Hauptunterschied liegt hier in der Größe der Aufnahme des Schlüssels. Der Knarrenkopf weist hier in der Regel eine Größe von 1/4 oder 3/8 Zoll aus. Der Drehmomentschlüssel für das Auto ist mit deiner Größe von 1/2 Zoll ausgestattet.

Bei Fahrrädern werden hauptsächlich Teile, die hochwertig sind, mit dem Drehmomentschlüssel verschraubt. Meist sind dies Karbonteile, Bremskörper, Zugklemmungen oder Teile für Gangschaltung und andere Dinge. Wenn die Bauteile zu fest aneinander geschraubt werden, ist deren Funktion nicht mehr gegeben. Bei Karbonteilen sieht es noch schlimmer aus. Diese können reißen und werden, wenn sie beschädigt sind, nicht mehr zurückgenommen. Der Hersteller geht dann davon aus, dass das Karbonteil nicht mit dem richtigen Kraftaufwand angezogen wurde.

Die richtigen Werte kannst du aus der jeweiligen Bauanleitung des Herstellers entnehmen. Gerade bei hochwertigen Teilen liegen diese immer bei. Sollte dies nicht der Fall sein, kannst du dich im Internet oder beim Fahrradhändler um die Ecke erkundigen. Hier bekommst du sicherlich ein paar nützliche Informationen. Beim Kauf solltest du beachten, dass der Drehmomentschlüssel Fahrrad in einem Bereich von circa 5 – 30 Newtonmetern arbeiten sollte.

Drehmomentschlüssel einstellen

Bevor du den Drehmomentschlüssel benutzt, muss er richtig eingestellt werden. Das ist ganz einfach und lässt sich genauso einfach erklären.

Den Wert stellst du ein, indem du den Griff einfach soweit drehst, bis die Skala den gewünschten Wert anzeigt. Einige Exemplare verfügen über eine Sicherungsschraube, die du natürlich lösen und später auch wieder festziehen solltest. Jeder Drehmomentschlüssel unterscheidet sich im Detail voneinander, so ist es leider nicht möglich den Vorgang pauschal zu beschreiben. Viele Drehmomentschlüssel verfügen über 2 Skalen. Dabei solltest du dich an die Skala “NM” für Newtonmeter orientieren. Das ist die geltende Maßeinheit, die in Europa verwendet wird.

Nach einer gewissen Zeit, solltest du deinen Drehmomentschlüssel kalibrieren. So überprüftst du ob dein Schlüssel noch richtig funktioniert.

Ist das Drehmoment richtig gewählt, steht dem Festziehen der Verschraubung nichts mehr im Weg.

Hier noch eine Video-Anleitung zum Drehmomentschlüssel einstellen, die es auf YouTube gibt:

Drehmomentschlüssel Marken

Drehmomentschlüssel gibt es von ganz vielen Herstellern und Marken. Die meistgekauften und bewährten Marken findest du weiter unten in der Aufzählung. Diese kannst du als Orientierung beim Kauf verwenden. Die Darstellung erfolgt dabei von hochwertig bis minderwertig.

  • Hazet
  • Gedore
  • Wera
  • Proxxon
  • Würth
  • Stahlwille
  • KS Tools
  • Goodyear
  • Famex
  • Syntace